Ablauf und Inhalte 

Die Ausbildung zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" setzt sich aus 5 Modulen mit insgesamt 230 Unterrichtseinheiten (UE) zusammen. Wir empfehlen Ihnen den Ausbildungsverlauf von Modul I bis V einzuhalten. Innerhalb dieser Abschnitte kann individuell die Abfolge varriiert werden (Ausnahme Modul I, Kurs 1-3).

Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Studiengang von 230 UE mit theoretischen und praktischen Anteilen. Der Ablauf der Ausbildung ist modular und curricular; es gibt Pflichtveranstaltungen und Wahlveranstaltungen. 
Die Ausbildung ist didaktisch optimiert, Themen und Inhalte bauen aufeinander auf.

Die Referenten sind ausschließlich Spezialisten auf dem zu unterrichtenden Gebiet. Einheitliche Skripten, Praxisorientierung, Patientenvorstellungen, Patientenbehandlung durch Teilnehmer unter Supervision, moderne Unterrichtsmethoden sind weitere Markenzeichen. Das Modularsystem erlaubt es zudem, individuelle Schwerpunkte zu legen.

In den jeweils 1-tägigen Kursen des Modul I werden die in der Grundausbildung erworbenen Kenntnisse für den Meister erweitert und vertieft. Darüber hinaus wird der Teilnehmer in die übrigen Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eingeführt, um seine Patienten optimal in allen Bereichen der TCM beraten zu können.

In diesem Modul sind folgende Kurse enthalten:

 

 

 

Jeder Kurs ist auch außerhalb der Meisterausbildung buchbar.

Modul I setzt sich aus 3 Pflichtkursen (M1 K1-3, 24 UE) sowie aus 7 Wahlpflichtkursen (M1 K4 - K12, 56 aus 80 UE) zusammen. Unterrichtet werden die Kurse von unseren Spezialisten im jeweiligen Gebiet.

Die Pflichtkurse M1 K1-3 stehen am Beginn Ihrer Meisterausbildung.

Es handelt sich jeweils um eintägige Kurse mit 8 UE.

Kurse des Modul I können bereits nach Abschluss der Kursweiterbildung Grundkurse G1-G15 (120 UE) belegt werden.

Modul II vertieft die Kenntnisse in traditioneller chinesischer Akupunktur und befähigt die Teilnehmer, auch komplexere Störungen zu behandeln. Individuelle Punktkonzepte und bewährte Punktkombinationen werden vermittelt und trainiert. Lehrinhalte sind unter anderem Physiologie und Pathophysiologie, Qi, Blut und Essenzen, sowie ergänzende Konzepte und Paradigmen mit Bedeutung für die Akupunktur.

Unterrichtet wird in diesem Modul von Dozenten, die ihren Schwerpunkt auf TCM gelegt haben.

Fachkommission: Huemer (Leitung), Steveling, Pollmann N., Luxenburger, Wuttke

 

Alle Kurse können auch einzeln außerhalb der Meisterausbildung besucht werden.
Aus didaktischen Gründen empfiehlt es sich, dem Ablauf K01 bis K06 zu folgen.

M2 K01-K05

Milz / Leber / Niere / Herz / Lunge

Jeder Kurstag ist einem Funktionskreis (FK) gewidmet:

 

  • Darstellung des FK mit den traditionellen Konzepten und ihrer Bedeutung für die moderene Praxis
  • Psychosomatische Aspekte des Funktionskreises, Wechselspiel der Funktionskreise untereinander
  • Syndrome und westliche Erkrankungsbilder mit Bezug zum FK
  • Ganzheitliche therapeutische Konzepte und Behandlungsstrategien
  • Vertiefung von Anamnesetechniken und differentialdiagnostischem Denken anhand von Fallbeispielen
  • Puls- und Zungendiagnostik, Ernährungsempfehlungen, Patientenvorstellungen

 

 

M2 K06 Extra

Kursinhalte:

Ergänzende chinesische Konzepte des Leitbahnsystems wie

 

  • Außerordentliche Leitbahnen
  • Sehnige Anteile der Leitbahnen
  • Hautbereiche
  • Leitbahnzweige
  • Netzgefäße.
Ergänzende chinesische Paradigmen zur Diagnose wie:

 

 

  • 6-Schichten-Modell
  • 4-Ebenen-Modell
  • 3-Erwärmer-Konzept
  • Außerordentliche Organe
  • Bi-Syndrome
  • Wei-Syndrome.
 

Alle Kurse können auch einzeln außerhalb der Meisterausbildung besucht werden.

Die Fachgebiets-Kurse berücksichtigen die besonderen Bedingungen der Akupunkturbehandlung im Fachgebiet.

Inhalte der Kurse:

 

  • Medizinisches Update
  • Darstellung integrativer Ansätze
  • Pragmatische Ansätze für die tägliche Praxis
  • Differenzierung komplexer Krankheitsbilder nach TCM
  • Fallbeispiele
  • Praktische Übungen
  • Einsatz von Mikrosystemen, Triggerpunkt-Akupunktur, Laser, ESA und Moxa in Abhängigkeit der Indikation
Unterrichtet wird in diesem Modul von erfahrenen Fachärzten im spezifischen Gebiet, je nach Fachgebiet ergänzt um spezialisierte Dozenten. Die Curricula und Skripten der Kurse wurden von berufenen Fachkommissionen entwickelt. Die unterschiedlichen Bedürfnisse der Fachgruppen für die Anwendung der Akupunktur in der täglichen Praxis sind im Kursaufbau berücksichtigt.

 

Die Kurse sind aber jeweils auch für Akupunkteure geeignet, die nicht spezifisch im jeweiligen Fachgebiet zu Hause sind. Die Kurse werden von den Mitgliedern der Fachkommission gehalten (2-4 Dozenten, je nach Thema).

Sie können aus einem reichen Angebot 2 Wochenendkurse (à 20 UE) wählen:

 

Die DÄGfA ist ein lebendiger Verein und befördert mit Engagement den fachlichen und organisatorischen Austausch zwischen den Mitgliedern.

Aus diesem Grund besteht das Modul IV der Meisterausbildung aus zwei ganztägigen Hospitationen (20 UE) in einer von uns zertifizierten Praxis.

In der Hospitation erleben den täglichen Ablauf der Akupunktur in der Praxis und das Patienten- und Praxismanagement. Unsere Hospitationen werden durchgehend von KollegInnen und Kollegen angeboten, die in der Regel die Qualifikation „Meister der Akupunktur DÄGfA“ aufweisen und die sehr erfahrene Akupunkteure sind. Somit ist der Austausch auf hohem Niveau gesichert, aus diesem Grund werden Kenntnisse Grundausbildung und Meisterausbildung bis Modul III vorausgesetzt.

 

Terminvereinbarungen über das Fortbildungszentrum der DÄGfA.

Ihre Ansprechpartner sind Corona Sitte, Christian Harz und Astrid Bauss, unter fz@daegfa.de und 089 7100511

Hospitationspraxen 

 

Bewerben Sie sich als DÄGfA-Hospitationspraxis 

Sind Sie niedergelassenene Ärztin oder Arzt, praktizieren Akupunktur, haben eine fundierte Ausbildung bei der DÄGfA erfolgreich  abgeschlossen und wollen ein aktiver Teil der Ausbildung zum  „Meister der Akupunktur DÄGfA“ werden?

Bitte informieren Sie sich über die Voraussetzungen, formalen Bedingungen und Honorierung …..  

 

 

 

 

Das mehrtägige Praxismodul (30 UE) findet in einer besonderen Umgebung statt und beinhaltet gemeinsame Patientenbehandlung der Teilnehmer im Dialog mit den Dozenten (Bedside Teaching) sowie Vorträge und Diskussionen zu speziellen Themen.

Eine Abschlussprüfung (kollegiales Gespräch) schließt das Praxismodul und damit die Gesamtausbildung zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" ab.

Die angehenden Meister können wählen, ob sie an den Internationalen Münchener Akupunktur-Tagen im Frühjahr oder an den Bad Bockeleter Akupunktur-Tagen im Herbst teilnehmen möchten.

 

Alle Kurse zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" und zum "Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA" können auch einzeln und unabhängig von den beiden Meisterausbildungen gebucht werden.

Der „Meister der Akupunktur DÄGfA“ ersetzt das B-Diplom. Teilnehmer, die ihre Ausbildung bis zum B-Diplom vor 2011 bei der DÄGfA absolviert haben, erhalten alle Kurse bis zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" zu ermäßigten Konditionen (siehe weiter unten). In ihrer öffentlichen und politischen Arbeit stellt die DÄGfA den Wert der Meister-Ausbildungen als Garanten für qualitativ hochwertige Akupunktur und Ost-Asiatische Medizin heraus. Dieser Weg ist sehr erfolgreich. Schon seit 2012 simd beide Meister-Ausbildungen als Marken im Register des Deutschen Patent- und Markenamtes eingetragen. Damit ist der "Meister" nicht nur bei Ärzten und Patienten etabliert, sondern auch gesetzlich geschützt.

Fachbezogene Kurse (Modul III) werden in München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Freudenstadt, Baden-Baden und Bad Nauheim angeboten.

Für den Erwerb der Bezeichnung „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA" ist der absolvierte „Meister der Akupunktur DÄGfA“ Voraussetzung. Sollten Sie nur eine Methode vollständig absolvieren (200 UE CAT bzw. 110 UE für die anderen Methoden), erhalten Sie ein spezielles DÄGfA-Diplom.

Informationen zur Anrechnung der früheren Ausbildung finden Sie hier

Termine "Meister der Akupunktur DÄGfA"

Mit der Bahn zum Kursort
Zugticket

Gut für die Umwelt. Bequem für Sie. Tickets ab 55,90€.