Aufbauend auf den „Meister der Akupunktur DÄGfA“ bieten wir Ihnen das Premium-Diplom der DÄGfA an, den „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“. Die Gesamtausbildung umfasst 300 UE, verteilt auf 2,5 bis 3 Jahre.

Ablauf und Inhalte 

Die Ausbildung zum "Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA" setzt sich aus 3 Modulen mit insgesamt 300 Unterrichtseinheiten (UE) zusammen. Wir empfehlen Ihnen den Ausbildungsverlauf von Modul VI bis VIII einzuhalten.
Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Studiengang von 300 UE mit theoretischen und praktischen Anteilen. Der Ablauf der Ausbildung ist modular und curricular. Die Ausbildung ist didaktisch optimiert, Themen und Inhalte bauen aufeinander auf.

Jedes Fachgebiet wird von Dozenten mit außergewöhnlicher Erfahrung, nach einem klaren Curriculum und mit hohem praktischem Anteil unterrichtet - dieser Ansatz macht jede Unterrichtseinheit zu einem neuen Erlebnis in Theorie und Praxis. Schwerpunkte des "Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA" sind die Akupunktur plus ein oder zwei weitere Fachgebiete.

Die Module:

Modul VI der Ausbildung zum „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“ besteht aus 5 Basiskursen à 20 Unterrichtseinheiten (UE), bei denen Sie Einblick in die wesentlichen Verfahren der Ost-Asiatischen Medizin erhalten.

Auf dem Weg zum „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“ wählen Sie Chinesische Arzneitherapie (90 UE) oder die Japanische Kampo-Medizin (90 UE), frei kombinierbar mit Qi Gong, TuiNa, Chinesischer Ernährungstherapie oder Japanischer Akupunktur.

Bei der folgenden Zusammenstellung sind lediglich die Basiskurse angegeben. Unter Modul VII ist die Fortführung der Kursreihen dargestellt. Möchten Sie nur eine Methode außerhalb der Meisterausbildung erlernen, ist dies möglich.

 

<< Termine und Buchung der M6 Kurse >>

 

Individuelle Akzente in Richtung chinesischer oder japanischer Arzneitherapie.  Zusätzlich ein weiteres Verfahren wie Qi Gong, Chinesische Diätetik, TuiNa oder Japanische Akupunktur.

Sie wählen die Chinesische Arzneitherapie (90 Unterrichtseinheiten, UE) oder die Japanische Kampo-Medizin (90 UE), frei kombinierbar mit Qi Gong, TuiNa, Chinesischer Ernährungstherapie oder Japanischer Akupunktur.

Die Leistungskurse des Moduls VII können auch einzeln als Spezialausbildung absolviert werden. Dazu ist zunächst im gewünschten Verfahren der Einführungskurs in Modul I der Ausbildung zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" zu belegen. Danach folgt der erste Wochenendkurs (Basiskurs im Modul VI). Erst dann macht die Belegung des Leistungskurses didaktisch Sinn.

 

Jeder Kurs ist auch außerhalb der Meisterausbildung buchbar. M7-Kurse sind Teil der Ausbildungen mit separatem Diplom der jeweiligen Fachgebiete.

<< Termine und Buchung der M7 Kurse >>

Die mehrtägigen Seminare bilden den Abschluss der Ausbildung "Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA". Die Atmosphäre des intensiven gemeinsamen Erfahrungsaustauschs in besonderer Umgebung bietet die Möglichkeit einer außergewöhnlichen fachlichen und persönlichen Lernerfahrung.

Nach bestandener Prüfung nehmen Sie den Titel „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“ mit Schwerpunkt Akupunktur und Ihrem(n) Leistungskurs(en) mit nach Hause.

 

Alle Kurse zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" und zum "Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA" können auch einzeln und unabhängig von den beiden Meisterausbildungen gebucht werden.

Die Kurse können Sie bereits während Ihrer Ausbildung zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" belegen.

Auch hier können Sie bereits erworbene Kenntnisse anrechnen lassen, z.B. Diplome der Chinesischen Arzneitherapie oder Ernährungslehre (siehe weiter unten).

Um das Diplom "Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA" zu erhalten, ist der bereits absolvierte "Meister der Akupunktur DÄGfA" Vorraussetzung. Damit Sie flexibel bleiben, können Sie die Kurse zum "Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA" jedoch bereits nach der Grundausbildung beginnen. Bitte setzen Sie sich vorab mit dem DÄGfA-Fortbildungszentrum in Verbindung.

Falls Sie in den letzten 5 Jahren bei der DÄGfA oder einer anderen ärztlichen Fachgesellschaft Kurse zu den Themen der Meisteraubildung absolviert haben (z.B. Chinesische Arzneitherapie, Ernährung/Diätetik, Qi Gong, Japanische Akupunktur), können Sie diese gegebenenfalls anrechnen lassen. Dafür benötigen wir einen formlosen Antrag mit Auflistung der Kurse. Bitte nehmen Sie znächst Kontakt mit dem Fortbildungszentrum auf.

fz@daegfa.de

 

In ihrer öffentlichen und politischen Arbeit stellt die DÄGfA den Wert der Meister-Ausbildungen als Garanten für qualitativ hochwertige Akupunktur und Ost-Asiatische Medizin heraus. Dieser Weg ist sehr erfolgreich. Schon seit 2012 simd beide Meister-Ausbildungen als Marken im Register des Deutschen Patent- und Markenamtes eingetragen. Damit ist der "Meister" nicht nur bei Ärzten und Patienten etabliert, sondern auch gesetzlich geschützt.

 

 

Kontakt:

Montag - Freitag von 9 - 16 Uhr

Tel.: +49 89 71005 11  
E-Mail: fz@daegfa.de.

 

Preise & AGB

 

Mit der Bahn zum Kursort

Gut für die Umwelt. Bequem für Sie. Tickets ab 55,90€.