Was ist die DÄGfA

Was ist die DÄGfA: Die älteste deutsche Akupunkturgesellschaft (1951), die sich für ein hohes Niveau in der Ausbildung von Ärzten engagiert.
mehr Info

Wo hilft Akupunktur

Die Wirkung der Akupunktur ist bei unterschiedlichsten Indikationen durch zahlreiche Studien belegt.
mehr Info

Akupunktur hat nicht geholfen?

Ihre Akupunkturbehandlung hat nicht ganz die erwünschte Wirkung zeigt. Das kann folgende Gründe haben:
Mehr Info

Was kostet Akupunktur

Die Kosten liegen bei 30 bis 70 Euro pro Sitzung. In einigen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten teilweise oder sogar ganz.
mehr Info

Qi Gong

Die Heilkraft sanfter Bewegungen

Die Gesunderhaltung des Körpers steht beim Qi Gong im Vordergrund, doch auch bei vielen Erkrankungen wie Asthma oder Migräne hilft die harmonisierende Wirkung der uralten Bewegungstherapie. Mit Qi Gong wird der Patient sein eigener Arzt - die für Jung und Alt geeigneten Übungen stärken unsere Selbstheilungskräfte und machen uns widerstandsfähiger gegen Stress.

Reifende Garben" heißt die Qi-Gong Übung, die der ältere Chinese in blauer Uniform vorführt. Rund fünfzig Menschen zwischen 18 und 80 haben sich wie jeden Morgen im Pekinger Stadtpark zum gemeinsamen Üben eingefunden und konzentrieren sich nun auf den Meister. Breitbeinig, fest, mit leicht gebeugten Knien steht der vor seinen Schülern, den Blick nach innen gerichtet. Die Flächen seiner Hände zeigen nach unten, die Fingerspitzen zueinander, als nähmen sie die Energien der Erde in sich auf.Dann gerät der Körper des Meisters ganz sanft ins Fließen: Langsam gleiten Hände, Arme und Oberkörper nach oben, die Füße bleiben in festem Kontakt zum Boden. Kein Zögern, kein harter Übergang ist in dieser Übung, die wie in Zeitlupe erscheint.

Atmung, Bewegung und meditative Konzentration verschmelzen bei der uralten Heilgymnastik Qi Gong harmonisch miteinander. Die Bewegungen muten fast schwerelos an. Ihre bewusste Langsamkeit harmonisiert Körper, Seele und Geist und steigert die Wahrnehmung des eigenen Körpers. Die Übung "Reifende Garben" etwa stärkt Mut, Kraft und Selbstvertrauen, wirkt jedoch auch gegen bestimmte körperliche Schmerzen. Andere Übungen heißen "Regen für die Saat" oder "Stehen wie ein Baum" - Qi-GongÜbungen greifen meist Naturbilder auf, deren positive Eigenschaften auf den Übenden übergehen sollen: die Kraft eines Baumes, die erneuernde Kraft des Regens.

Qi Gong heißt soviel wie "Arbeit mit dem Qi", der Lebensenergie des Menschen. Es ist also ein Energietraining für Geist und Körper. Wie die Akupunktur wirkt auch Qi Gong Blockaden und Disharmonien des Energieflusses entgegen, die aus chinesischer Sicht Ursache von Krankheiten sind.

Das Qi durch die Kraft des Geistes lenken Wer Qi Gong üben will, muss zunächst die richtige Körperhaltung und das Entspannen der Muskulatur erlernen. Die meisten Übungen können übrigens sowohl sitzend mit gekreuzten Beinen und aufrechtem Oberkörper als auch liegend oder stehend durchgeführt werden. Durch regelmäßiges Trainieren und ständiges Wiederholen der Übungen wird die Kontrolle über den inneren Fluss der Energie immer mehr verbessert."Es ist, als würde man beim Schönschriftüben immer und immer wieder ein E schreiben - bis man es vollendet beherrscht", erklärt ein Qi-Gong- Meister. Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben inzwischen die positive Wirkung von Qi Gong bestätigt, das oftmals hilft,wenn die Schulmedizin nicht mehr weiter weiß (s. Kasten).

In China ist das Geist-Körper- Training längst eine Massenbewegung: Betriebe raten ihren Mitarbeitern, sich mit Qi Gong fit zu halten, an Universitäten und Schulen wird die Konzentrationsfähigkeit dadurch verbessert und morgens sind Straßen und Parks voll von übenden Menschen. 



 Geprüfte Akupunkturärzte in Ihrer Nähe

zurück

ARZT-SCHNELLSUCHE

Finden Sie eine/n erfahrene/n
Akupunkturarzt/ärztin in Ihrer Nähe.

PLZ:
>Erweiterte Suche

Chinesische Medizin

Die chinesische Medizin (auch Traditionelle Chinesische Medizin oder abgekürzt TCM genannt) wendet sich den Fragen von Krankheit und Heilen auf ganz andere Weise zu, als unsere westliche Schulmedizin
Mehr