Was ist die DÄGfA

Was ist die DÄGfA: Die älteste deutsche Akupunkturgesellschaft (1951), die sich für ein hohes Niveau in der Ausbildung von Ärzten engagiert.
mehr Info

Wo hilft Akupunktur

Die Wirkung der Akupunktur ist bei unterschiedlichsten Indikationen durch zahlreiche Studien belegt.
mehr Info

Akupunktur hat nicht geholfen?

Ihre Akupunkturbehandlung hat nicht ganz die erwünschte Wirkung zeigt. Das kann folgende Gründe haben:
Mehr Info

Was kostet Akupunktur

Die Kosten liegen bei 30 bis 70 Euro pro Sitzung. In einigen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten teilweise oder sogar ganz.
mehr Info

Depressionen

Wenn die Seele sich verdunkelt

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt - eine Depression geht oft mit extremen Gemüts-zuständen einher oder versteckt sich hinter körperlichen Symptomen. Ohne therapeutische Hilfe ist es meist schwer, aus dem Tief herauszufinden. Akupunktur kann dabei helfen:    
Sie stärkt das Gleichgewicht der Seele, Harmonie und Zuversicht können ins Leben zurückkehren.


Mit 18 hatte ich meinen ersten Schub", erzählt Susanne. Die heute 25-jährige entspricht ganz und gar nicht dem Bild, das man sich von einer Gemütskranken macht: Lebenslustige grüne Augen, willensstarker Mund. Jeans und Rolli betonen die schlanke Figur - eine attraktive, junge Frau. "Kurz vor dem Abitur wurden die Zustände so unerträglich, dass ich die Schule abbrechen musste!", fährt Susanne fort und berichtet freimütig über ihre Odyssee durch die Seelenqualen der Depression.

Die Krankheit, die man früher Schwermut nannte, zog bei ihr alle Register: "Es begann mit massiver Angst ohne konkreten Anlass. Dazu kam, dass ich mich völlig unfähig fühlte, auch nur das Geringste zu tun. Alles fiel mir unendlich schwer!", erzählt Susanne, die ihre Depression heute überwunden hat und an der Rezeption in einem Hotel arbeitet. Damals aber schien ihr das Leben düster, ihr Denken kreiste nur um Negatives: Ich werde die Kurse niemals schaffen. Ich werde nie Arbeit finden. Ich werde irgendwann in der Gosse landen. Das Schlimmste, sagt Susanne, sei dieser Zwang gewesen, über die eigene Wertlosigkeit zu grübeln.

Freunde, Eltern, Lehrer - keiner begriff,was mit der Schülerin los war. "Mein Gott, warum lässt du dich bloß so hängen? Beiss die Zähne zusammen, halt einfach durch!" Typische Reaktionen auf eine Krankheit, die in der Öffentlichkeit nur zögerlich als solche erkannt und anerkannt wird. Und die neben einer Fülle von Symptomen vor allem eines kennzeichnet: Hoffnungslosigkeit.
 

Die große Schwermut kann jeden treffen


Depressionen, Ausgebranntsein (das so genannte Überlastungsoder Burn-Out-Syndrom), Angstzustände kommen oft scheinbar über Nacht. Plötzlich erscheinen Probleme unlösbar, Erinnerungen an  glückliche Zeiten sind wie ausgelöscht.       Sinn ist nirgendwo mehr zu finden, Trost unerreichbar. Lange Zeit als Hypochondrie oder Willensschwäche abgetan, werden Depressionen vielfach immer noch tabuisiert, auch die Betroffenen selbst verleugnen ihr Leiden oft sich selbst und anderen gegenüber. Abgrundtiefe Verzweiflung, Erschöpfung oder gar Lebensmüdigkeit sind für die Leistungsgesellschaft eben   wenig schick! Dafür um so verbreiteter: Neben Herz-Kreislauf- Erkrankungen und Diabetes gelten Depressionen inzwischen als Volkskrankheit und gehören zu den häufigsten Ursachen einer Arbeitsunfähigkeit. Jeder Zehnte erkrankt einmal im Leben an einer Depression. Wird das Leiden rechtzeitig erkannt, können die Betroffenen erfolgreich behandelt werden. Unbehandelt verläuft die Seelenfinsternis in immer wiederkehrenden, oft mehrmonatigen Krankheitsschüben.

Wie eine Bronchitis kann die Depression dann in eine chronische Form übergehen, die den ganzen Körper erfasst. Um das Doppelte bis Vierfache steigt zum Beispiel das Herzinfarktrisiko chronisch Depressiver,weil deren Blut-plättchen aus bislang ungeklärten Gründen leichter ver-klumpen. Und vor allem Frauen sitzt die Schwermut buchstäblich in den Knochen: Sie begünstigt die Osteoporose, den Knochenschwund. Gerade weil Depressionen häufig mit psycho-somatischen Beschwerden wie Schweregefühl auf der Brust, Herzproblemen oder Durchfall einhergehen, werden sie oft lange Zeit nicht erkannt. Einen Leidensweg von Arzt zu Arzt und durch zahllose, fruchtlose Therapien erleben viele Depressive, das Gefühl "unheilbar" oder aber nur eingebildet krank zu sein verschlimmert das seelische Dilemma noch: Die für Depressive typische Nieder-geschlagenheit, das Gefühl allgemeiner Kraftlosigkeit, grundloses Gereizt sein und Nervosität sowie den Rückzug aus Familie und Freundes-
kreis und die Vernachlässigung von Hobbies und eigenen Interessen werden immer stärker.

Akupunktur kann den Heilungsverlauf beschleunigen

Dabei sind alle Formen und Schweregrade der Depression heute ausgezeichnet behandelbar - ein breites Spektrum medikamentöser, psychotherapeutischer und alternativer Behandlungsmöglichkeiten steht zur Verfügung. So wird seit einigen Jahren vor allem die Akupunktur Depressionen verstärkt bei Depressionen eingesetzt, die in China seit langem ganz selbstverständlich zur Therapie Depressiver gehört. Chinesische Lehrbücher demonstrieren eine Vielzahl von Punkt- Kombinationen, die bei der Gemütskrankheit genadelt werden. Je nach dem, welche Beschwerden bei einer Depression im Vordergrund stehen - etwa Schlaflosigkeit, Nervosität, übermächtige Traurigkeit - variieren die Akupunkturpunkte, nie wird nach einem starren Schema akupunktiert, sondern stets nach dem individuellen Beschwerdebild des Patienten.

Zahlreiche Studien, etwa der Psychiatrischen Universitätsklinik Bochum zeigten, dass Akupunktur auch im westlichen Kulturkreis sehr wirksam gegen Depressionen
eingesetzt werden kann. Über mehr Ausgeglichenheit, innere Ruhe und besseren Schlaf berichten Betroffene, die Stimmungslage klärt merklich auf,die Konzentrationsfähigkeit steigt. Probleme werden wieder "angepackt", das Dasein wieder als bewältigbar erlebt. Vor allem als Ergänzung einer Gesprächstherapie oder antidepressiver Medikamente eignet sich die Akupunktur ausgezeichnet.

Von Patient zu Patient


"Auf einmal war ich total entspannt"
Johann Limbrunner (54); leitender Vertriebsangestellter bei der Telekom


 Geprüfte Akupunkturärzte in Ihrer Nähe

zurück

ARZT-SCHNELLSUCHE

Finden Sie eine/n erfahrene/n
Akupunkturarzt/ärztin in Ihrer Nähe.

PLZ:
>Erweiterte Suche

Chinesische Medizin

Die chinesische Medizin (auch Traditionelle Chinesische Medizin oder abgekürzt TCM genannt) wendet sich den Fragen von Krankheit und Heilen auf ganz andere Weise zu, als unsere westliche Schulmedizin
Mehr