News

Meister der Akupunktur -  DÄGfA


„Meister der Akupunktur DÄGfA“
Modul IVertiefende Grundlagen
80 UE
Modul IITCM-Organ-Modul
60 UE
Modul IIIFachbezogene Kurse
40 UE
Modul IVHospitation
20 UE
Modul VPraxismodul, Abschlussprüfung
30 UE

(Bei Klick auf die einzelnen Module in der Tabelle erfahren Sie mehr über Inhalte und Termine.)


Im Dschungel vielfältiger Ausbildungsangebote im In- und Ausland ist es der DÄGfA 2011 gelungen, einen neuen Standard zu entwickeln, der breite Anerkennung bei Institutionen, Ärzten und Patienten gefunden hat.

Der Aufbaustudiengang „Meister der Akupunktur DÄGfA“ richtet sich am Ärzte mit Zusatzbezeichnung Akupunktur. Das Meister-Diplom attestiert dem Inhaber umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in allen Anwendungsformen und Techniken der Akupunktur.

Buchung aller Kurse für die Ausbildung "Meister der Akupunktur DÄGfA"

Flyer Meisterkurse

Alle Kurse zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" und zum "Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA" können auch einzeln und unabhängig von den beiden Meisterausbildungen gebucht werden.

Der „Meister der Akupunktur DÄGfA“ ersetzt das B-Diplom. Teilnehmer, die ihre Ausbildung bis zum B-Diplom vor 2011 bei der DÄGfA absolviert haben, erhalten alle Kurse bis zum "Meister der Akupunktur DÄGfA"  zu ermäßigten Konditionen (siehe weiter unten).

In ihrer öffentlichen und politischen Arbeit stellt die DÄGfA den Wert der Meister-Ausbildungen als Garanten für qualitativ hochwertige Akupunktur und Ost-Asiatische Medizin heraus. Dieser Weg ist sehr erfolgreich. Schon seit 2012 simd beide Meister-Ausbildungen als Marken im Register des Deutschen Patent- und Markenamtes eingetragen. Damit ist der "Meister" nicht nur bei Ärzten und Patienten etabliert, sondern auch gesetzlich geschützt.


Ablauf und Inhalte der Ausbildung „Meister der Akupunktur DÄGfA“

Die Ausbildung zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" setzt sich aus 5 Modulen mit insgesamt 230 Unterrichtseinheiten (UE) zusammen. Wir empfehlen Ihnen den Ausbildungsverlauf von Modul I bis V einzuhalten. Innerhalb dieser Abschnitte kann individuell die Abfolge varriiert werden (Ausnahme Modul I, Kurs 1-3).

Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Studiengang von 230 UE mit theoretischen und praktischen Anteilen. Der Ablauf der Ausbildung ist modular und curricular, es gibt Pflichtveranstaltungen und Wahlveranstaltungen. Die Ausbildung ist didaktisch optimiert, Themen und Inhalte bauen aufeinander auf.

Die Referenten sind ausschließlich Spezialisten auf dem zu unterrichtenden Gebiet. Einheitliche Skripten, Praxisorientierung, Patientenvorstellungen, Patientenbehandlung durch Teilnehmer unter Supervision, moderne Unterrichtsmethoden sind weitere Markenzeichen. Das Modularsystem erlaubt es zudem, individuelle Schwerpunkte zu legen.


Es beginnen 4 neue Kursreihen

Kursort  Beginn der Kursreihe
Berlin26.01.2020
München27.06.2020
Baden-Baden
28.10.2020

Fachbezogene Kurse (Modul III) werden in München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Freudenstadt, Baden-Baden und Bad Nauheim angeboten.

Für den Erwerb der Bezeichnung „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“ ist der absolvierte „Meister der Akupunktur DÄGfA“ Voraussetzung. Sollten Sie nur eine Methode vollständig absolvieren (200 UE CAT bzw. 110 UE für die anderen Methoden), erhalten Sie ein spezielles DÄGfA-Diplom.


Anrechnung der früheren Ausbildung

Grundlegende Informationen:

Falls Sie in den letzten 5 Jahren Akupunkturkurse bei der DÄGfA oder einer anderen ärztlichen Fachgesellschaft absolviert haben, sind diese gegebenenfalls auf die Ausbildung zum "Meister der Akupunktur Dägfa" anrechenbar.  Nach Beginn von Modul I können keine Kurse außerhalb der Meister-Ausbildung mehr gutgeschrieben werden.

Generell gilt: Wir können ausschließlich frühere Kurse zum Thema Akupunktur berücksichtigen. Ein formloser Antrag an das Fortbildungszentrum genügt: postalisch oder per E-Mail an fz@daegfa.de. Bitte listen Sie darin ihre bisherigen Akupunkturkurse auf und fügen Sie - falls diese nicht bei der DÄGfA waren - Zertifikaten oder andere Nachweise bei.


Frühere Kurse bei der DÄGfA:

Falls Sie ein B-Diplom der DÄGfA besitzen, erkennen wir diese Ausbildungsstunden voll an. Gleiches gilt für DÄGfA- Kurse, die Sie in den letzten 5 Jahren nach dem B-Diplom absolviert haben. Kommen Sie damit auf eine Gesamtstundenzahl von 430UE (z.B. 200 UE Grundausbildung + 230 UE Akupunkturausbildung der Aufbauausbildung vor 2011) erhalten Sie das Diplom "Meister der Akupunktur DÄGfA".


Frühere Kurse bei anderen Trägern:

Über die Anerkennung von Kursen anderer Ausbilder entscheidet eine Prüfungskommission der DÄGfA (maximal 50% = 215 UE).


Gut zu wissen:

Teilnehmer mit einem B-Diplom der DÄGfA von vor 2011 erhalten alle Kurse bis zum "Meister der Akupunktur DÄGfA" zu Sonderkonditionen.

Wenn Sie nach dem Erwerb der Zusatzbezeichnung Akupunktur und vor 2011 bereits Aufbaukurse bei der DÄGfA absolviert haben, bieten wir Ihnen großzügige Übergangsregelungen.


Ausblick

Im Anschluss eröffnet sich der „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“ mit Grund- und Wahlkursen aus den verschiedenen Disziplinen der Ost-Asiatischen-Medizin.


Falls Sie sich nur auf einzelne Therapieverfahren konzentrieren möchten, bieten wir Ihnen separate Diplome in:

CAT- Chinesische Arzneimittellehre

Ernährung - Chinesische Diätetik

Qi Gong

TuiNa

Kampo - Medizin



Immer erreichbar

Servicetelefon
0skypebreak89 –skypebreak 71skypebreak00skypebreak5 – 11

FAX
0skypebreak89 –skypebreak 71skypebreak005 – 2skypebreak5

ARZT-SCHNELLSUCHE

Finden Sie eine/n erfahrene/n
Akupunkturarzt/ärztin in Ihrer Nähe.

PLZ:
>Erweiterte Suche