Was ist die DÄGfA

Was ist die DÄGfA: Die älteste deutsche Akupunkturgesellschaft (1951), die sich für ein hohes Niveau in der Ausbildung von Ärzten engagiert.
mehr Info

Wo hilft Akupunktur

Die Wirkung der Akupunktur ist bei unterschiedlichsten Indikationen durch zahlreiche Studien belegt.
mehr Info

Akupunktur hat nicht geholfen?

Ihre Akupunkturbehandlung hat nicht ganz die erwünschte Wirkung zeigt. Das kann folgende Gründe haben:
Mehr Info

Was kostet Akupunktur

Die Kosten liegen bei 30 bis 70 Euro pro Sitzung. In einigen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten teilweise oder sogar ganz.
mehr Info

Tai Chi

Meditation in Bewegung

An einen Tanz erinnern die ruhig-fließenden Bewegungen des Tai Chi, die schon bei bloßer Betrachtung ein Gefühl inneren Friedens vermitteln. Die 400 Jahre alte, chinesische Bewegungskunst stärkt Lebenskraft und Gesundheit. Jeder kann die harmonischen Übungen praktizieren und so dem Ziel des Tai Chi näher kommen:
der Wandlung zum "ganzen Menschen".



Shanghai City, sieben Uhr. Noch liegen Nebel über dem riesigen Stadtpark und verströmen morgendliche Kühle. Während unter den Wolkenkratzern der Metropole das Leben erwacht, ist es hier still, doch von Einsamkeit kann keine Rede sein: Wie jeden Tag um diese Zeit haben sich in dem Park an die hundert Menschen versammelt, um schweigend langsame, gleichmäßige Bewegungen zu üben. Sanfte Kicks und Drehungen, dynamische Beugen und Schwünge. Zeitlupenhaft und meditativ erscheinen alle diese Formen des Körpers, anmutig und konzentriert zugleich. Es ist, als malten diese Menschen mit ihren Armen, Beinen, Händen und Füßen fließende Bilder, schwerelos, wie chinesische Tuschezeichnungen.

Tai Chi, ganz exakt Tai Chi Chuan genannt, ist im 17. Jahrhundert als Kampfkunst in China entstanden. Daraus haben sich verschiedene Richtungen entwickelt. In den letzten Jahrzehnten fand das "Schattenboxen" auch bei uns im Westen immer mehr
Anhänger, vor allem der Jang- und der Wu-Stil, eine Art meditativer Heilgymnastik.

 

Kraft und Erholung für den Alltag

Die weichen, nie abrupten Übungen sind ein wohltuender Ausgleich zu unserem hektischen Lebensstil. Sie wirken entspannend, bauen Alltagsstress und Nervosität
ab und stärken, wie wissenschaftliche Studien zeigen, das Immunsystem. Die Übungen sind weder anstrengend, noch kann man sich dabei verletzen, weshalb sie sich für ältere und junge Menschen gleichermaßen eignen. Das ruhige Atmen und die sanften Bewegungen führen zu innerer Balance, Konzentration und Ausdauer und verleihen dem Körper Kraft und Beweglichkeit. Insbesondere die Rückenmuskulatur wird durch Tai Chi gestärkt - ideal für Menschen, die im Sitzen arbeiten.

Doch nicht nur bei Rückenproblemen hilft Tai Chi, auch Schlafstörungen, Migräne oder depressive Verstimmung werden durch die einfach und kunstvoll zugleich anmutenden Bewegungen positiv beeinflusst.


 Geprüfte Akupunkturärzte in Ihrer Nähe

zurück

ARZT-SCHNELLSUCHE

Finden Sie eine/n erfahrene/n
Akupunkturarzt/ärztin in Ihrer Nähe.

PLZ:
>Erweiterte Suche

Chinesische Medizin

Die chinesische Medizin (auch Traditionelle Chinesische Medizin oder abgekürzt TCM genannt) wendet sich den Fragen von Krankheit und Heilen auf ganz andere Weise zu, als unsere westliche Schulmedizin
Mehr