Was ist die DÄGfA

Was ist die DÄGfA: Die älteste deutsche Akupunkturgesellschaft (1951), die sich für ein hohes Niveau in der Ausbildung von Ärzten engagiert.
mehr Info

Wo hilft Akupunktur

Die Wirkung der Akupunktur ist bei unterschiedlichsten Indikationen durch zahlreiche Studien belegt.
mehr Info

Akupunktur hat nicht geholfen?

Ihre Akupunkturbehandlung hat nicht ganz die erwünschte Wirkung zeigt. Das kann folgende Gründe haben:
Mehr Info

Was kostet Akupunktur

Die Kosten liegen bei 30 bis 70 Euro pro Sitzung. In einigen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten teilweise oder sogar ganz.
mehr Info

Herz-Kreislauf-Störungen

Herz auf Stolperkurs

Wir sprechen von gebrochenen Herzen oder davon, dass uns das Herz vor Freude hüpft - kein anderes Organ ist so eng mit unseren Gefühlen verbunden wie das Herz. Kein Wunder, wenn es bei Stress und Sorgen schon mal ins Stolpern kommt oder aus dem Takt gerät. Nervös bedingte Herzrhythmusstörungen sind zwar meist harmlos, jagen uns aber ganz schön Angst ein. Die Akupunktur hilft hier behutsam: Sie kräftigt das Herz und normalisiert seinen Rhythmus.

Die Attacken kamen aus heiterem Himmel, ohne dass Christian M. sich körperlich angestrengt hätte. Sogar wenn er ganz ruhig im Bett lag, wurde der 33- Jährige oft von Herzjagen überrascht: Von einem Schlag auf den nächsten fing sein Herz dann wie wild an zu rasen. Manchmal dauerte der Sturm nur ein paar Sekunden, manchmal eine halbe Stunde. Und immer hörte der Anfall genauso abrupt wieder auf, wie er angefangen hatte.

Christian M., Kunsterzieher aus München, bekam stets panische Angst: Kündigt sich so ein Herzinfarkt an? Wie lange konnte sein Herz die Raserei aushalten? Der Internist beruhigte ihn erst einmal: "Für einen gesunden Herzmuskel", so der Mediziner, "ist es kein Problem, 100, 120 und mehr Schläge pro Minute zu leisten. Problematischer ist die Angst, die mit den urplötzlichen Herzrhythmusstörungen kommt!"

Funktionelle, also nicht durch eine Erkrankung des Herzens verursachte Störungen des Herzrhythmus kommen häufig vor und sind - anders als organisch bedingte - meist ungefährlich. Trotzdem fühlen sie sich bedrohlich an: Stresshormone bringen den Herzschlag aus dem Takt, das Herz klopft stärker, schneller, kann stolpern, rasen oder sich verlangsamen, ja manchmal setzt der Puls für einen Moment sogar ganz aus, um wieder in den gewohnten Rhythmus zurückzufinden.

Akupunktur harmonisiert den Herzrhythmus

Zu den häufigsten Störungen gehört die Tachykardie, eine Pulssteigerung auf über 100 Schläge pro Minute, wie auch Christian M. sie erlebte. Bei der Bradykardie sinkt die Frequenz auf weniger als 60 Schläge ab, von Extrasystolen sprechen Ärzte, wenn einzelne Herzschläge aus der Reihe tanzen. Stress, Erregung, Angst oder Probleme können diese Störungen auslösen, da sie ans Herz gehen. Das sympathische Nervensystem, das wir nicht bewusst steuern können, tritt nun in Aktion: Der Herzschlag wird schneller, das Herz pumpt mehr, die Herzkranzgefäße erweitern sich, der Blutkreislauf steigt. Die Folge sind Herzrasen oder Herzstolpern, Stechen, Schmerzen oder gar Engegefühl in der Brust.

Christian M., dessen Herz sich beim EKG und anderen Untersuchungen als völlig gesund erwies, verschrieb der Arzt zunächst Betablocker, ein Medikament, das den Herzrhythmus zwar reguliert, aber auch den Blutdruck senkt und den Lehrer chronisch müde machte. Erst die Akupunktur half ihm wirklich: Drei Monate lang wurde er mit den Nadeln behandelt, die der Arzt an bestimmten Punkten auf Christian M.s Herz- und Magenmeridian setzte - jenen unsichtbaren Bahnen, auf denen die zum Herzen gehörende Lebensenergie Qi (sprich:tschi) zirkuliert. Christian M.s Herz wurde gestärkt, die Rhythmusstörungen verschwanden dauerhaft. "Mein Herzschlag kommt mir jetzt vor wie ein ruhiger, kraftvoller Fluss", freut sich der Lehrer. 

 Geprüfte Akupunkturärzte in Ihrer Nähe

zurück

ARZT-SCHNELLSUCHE

Finden Sie eine/n erfahrene/n
Akupunkturarzt/ärztin in Ihrer Nähe.

PLZ:
>Erweiterte Suche

Chinesische Medizin

Die chinesische Medizin (auch Traditionelle Chinesische Medizin oder abgekürzt TCM genannt) wendet sich den Fragen von Krankheit und Heilen auf ganz andere Weise zu, als unsere westliche Schulmedizin
Mehr